Nicht jeder von uns ist Gehirnakrobat und kann sich zig verschiedene und auch noch sichere Passwörter merken. Leider ist allzu oft die Folge, dass für verschiedene Zugänge im Internet dieselben Passwörter gesetzt und nicht sicher gewählt werden.

In diesem praktischen Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne Gedächtnistraining sichere Passwörter setzten und verwalten...

 

Speichern Sie niemals Ihre Passwörter im Reintext

Immer wieder erleben wir, dass Passwörter auf kleine Zettel geschrieben oder in einer Exceltabelle gespeichert werden. Den Risiken, die sich hieraus ergeben, sind sich die meisten User jedoch nicht bewusst. Denken Sie beispielsweise daran, die Passwortdatei zu löschen, bevor Sie einen EDV-Techniker an Ihren PC lassen, oder sperren Sie jedes Mal den Bildschirm, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen? - Eine unverschlüsselte Datei auf Ihrem Computer, in der Ihre Passwörter gespeichert sind, kann sehr schnell zum Sicherheitsrisiko werden. Deshalb stellen wir Ihnen nun eine Alternative vor...

KeePass - Ihr Passwortsafe

Sicherlich gibt es heutzutage eine mannigfaltige Auswahl an Sicherheitssoftware und Passwortsaves. In diesem Beitrag möchten wir jedoch nur das kostenlose Programm KeePass empfehlen, da wir es selbst seit vielen Jahren erfolgreich für die sichere Vergabe und Aufbewahrung unserer diversen Passwörter nutzen.

KeePass ist ein sogenannter Passwortsafe, der Ihre Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datei abspeichert und Ihnen bei Bedarf zur Verfügung steht. Sie können somit sehr starke Passwörter vergeben, ohne sich jedes merken zu müssen. Sie merken sich lediglich Ihr "Masterpasswort", mit dem Sie Ihre Passwortdatei entschlüsseln können, um auf die anderen Zugänge Zugriff zu haben. Ihr Masterpasswort sollte dabei natürlich sicher gewählt werden und niemals an Dritte weiter gegeben werden. 

Sinnvolle Funktionen, wie "AutoType", Passwortgenerierung, die Möglichkeit Passwörter in Gruppen einzuteilen und eine Portable Version runden das Programm KeePass in unseren Augen ab.

Installation von KeePass

KeePass finden Sie in verschiedenen Versionen zum kostenlosen Download auf der Seite www.keepass.info. Dort haben Sie die Auswahl zwischen der Classic und Professional Edition, die jeweils in einer Installer und Portable Version zur Verfügung stehen. Die Editions unterscheiden sich im Funktionsumfang, weshalb wir Ihnen zur Professional Edition raten. Die Installer und Portable Version unterscheiden sich lediglich darin, ob KeePass installiert werden soll, oder direkt gestartet werden kann.

Unsere Empfehlung:

Laden Sie sich die Professional Edition in der Portable Version herunter und kopieren Sie diese auf einen leeren USB-Stick. Diesen Stick können Sie dann problemlos mit sich führen, da die Passwörter ja verschlüsselt auf dem Stick gespeichert werden. Vorteil der Portable Version ist es dann, dass Sie Ihren Passwortsafe an jedem Computer öffnen können, ohne vorher KeePass installieren zu müssen.

Aber Achtung:

Sie sollten in jedem Fall regelmäßige Backups von Ihrem Passwortsafe anfertigen. Denn einmal verloren, müssen Sie zwar keine große Sorge haben, dass ein Dritter Ihre Zugänge nutzen kann, jedoch müssen Sie mühselig alle vergebenen Passwörter zurücksetzen und neu vergeben.

Nutzung von KeePass

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen kurzen Einstieg in die Nutzung von KeePass geben. Bitte beachten Sie, dass diese Anleitung nicht vollständig sein kann, da wir hier kein komplettes Benutzerhandbuch für die Software schreiben können. Jedoch sollten Sie nach der Lektüre dieses Artikels in der Lage sein, KeePass für Ihre Bedürfnisse zu nutzen.

Wir gehen in dieser Anleitung davon aus, dass Sie die Professional Edition bereits heruntergeladen und installiert haben oder KeePass in der Portable Version nutzen.

 

neu

Anlegen einer Passwortdatenbank

Nach dem ersten Öffnen von KeePass sehen Sie die leere Programmoberfläche. Sobald Sie eine Passwortdatenbank angelegt haben, sehen Sie auf der linken Seite des Fensters Ihre Ordnerstruktur und auf der rechten Ihre gespeicherten Zugänge.

Klicken Sie auf "Datei"->"Neu", um eine neue Datenbank anzulegen.

Im nächsten Schritt werden Sie gebeten, einen Speicherort und Namen für die neue Passwortdatenbank zu vergeben. Diese können Sie frei wählen.

Nach Klick auf die Schaltfläche "Speichern" werden Sie aufgefordert, Ihr neues Masterpasswort zweimal einzugeben. Tipps, wie Sie ein sicheres Masterpasswort wählen, finden Sie am Ende dieses Artikels. Bestätigen Sie nach Eingabe Ihres neuen Masterpassworts mit der Schaltfläche "OK".

Bitte vergessen Sie nicht Ihre Änderungen zu speichern, damit diese wirksam werden.

 

icon

Öffnen und entsperren ihrer Passwortdatenbank

Öffnen Sie Ihre zuvor erstellte Passwortdatenbank durch einen Doppelklick. Sofern Sie KeePass auf Ihrem PC installiert haben, sollte die Datei durch das KeePass Symbol gekennzeichnet sein. Bitte beachten Sie, dass das Symbol für diese Datei je nach Systemeinstellung abweichen kann.

 

anmeldungSie werden nun aufgefordert, Ihr Masterpasswort für Ihre Datenbank einzugeben. Unter „Hauptschlüssel eingeben“ sehen Sie den Pfad zur ausgewählten Datei. Wenn Sie Ihr Passwort eingegeben haben, bestätigen Sie die Eingabe mit OK. Ihre Datenbank sollte sich nun öffnen. 

 

programm

Anlegen von Ordnern

Sie können jederzeit neue Unterordner in Ihrer Passwortdatenbank anlegen und / oder bearbeiten. Klicken Sie dazu bitte mit der rechten Maustaste auf den Ordner, indem Sie einen neuen Unterordner erstellen wollen.

In dem sich öffnenden Kontextmenü finden Sie u.a. die Option „Gruppe hinzufügen“. Nach Klick auf diese Option werden Sie aufgefordert, einen Namen für die neue Gruppe einzugeben. Den Namen für Ihre Gruppe können Sie frei wählen. Ein Klick auf die Schaltfläche OK erstellt Ihre Gruppe. Vergessen Sie auch hier bitte nicht, Ihre durchgeführten Änderungen zu speichern.

 

Anlegen von Benutzerzugängen

Sie können eine unbegrenzte Anzahl an Benutzerzugängen in Ihrem Passwortsafe speichern. Auch bereits Vergebene. Wählen Sie dazu bitte eine Gruppe aus und klicken Sie auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste.

Es öffnet sich ein Kontextmenü, in dem Sie u.a. die Option „Eintrag hinzufügen“ finden. Nach Klick auf diese Option öffnet sich das Bearbeitungsfenster.

Sie haben hier die Möglichkeit einen Titel, den Benutzernamen, Ihr Passwort, die URL und eine Beschreibung / Kommentar zu speichern.

Sollten Sie noch kein Passwort für den zu speichernden Benutzerdatensatz haben, empfehlen wir Ihnen den integrierten Passwortgenerator zu nutzen.

Um diesen zu öffnen, klicken Sie bitte auf der rechten Seite auf das Symbol dymb

Es öffnet sich erneut ein Kontextmenü in dem Sie u.a. die Option „Passwort-Generator öffnen“ finden.

Klicken Sie diese Option an. Es öffnet sich der Passwort-Generator.

 

einstlUm ein wirklich starkes Passwort zu erstellen, empfehlen wir Ihnen die Einstellungen, wie links im Bild gezeigt.

Mit Klick auf die Schaltfläche OK wird Ihr Passwort erstellt und steht Ihnen ab sofort zu Verfügung.

Vergessen Sie auch hier bitte nicht die Änderungen an der Passwortdatenbank zu speichern.

 

Nutzung von KeePass im Alltag

Um Ihre sicher gespeicherten Passwörter nun im Alltag nutzen zu können, stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten in KeePass zur Verfügung. Die Halbautomatische Eingabe, das Manuelle Kopieren und der Autotype Modus.

Halbautomatische Eingabe

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Benutzerkonto-Dialog vor sich, in den Sie Ihre Benutzerdaten eingeben wollen. Beispielsweise den Anmeldedialog Ihres E-Mail-Anbieters. Klicken Sie das Feld für Ihren Benutzernamen an und wechseln Sie zu KeePass.

Dort wählen Sie nun mittels Klick auf die linke Maustaste bitte die entsprechenden Benutzerdaten aus. Mit Drücken von [STRG+V] befehlen Sie nun KeePass, Ihre Benutzerdaten und Ihr Passwort in die entsprechenden Felder einzugeben.

Bitte beachten Sie dabei, dass KeePass immer im zuletzt angeklickten Textfeld das Schreiben beginnt.

Manuelles Kopieren

Sollten Sie nur Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort kopieren wollen, können Sie dies selbstverständlich auch tun. Wählen Sie dazu, wie im vorangegangenen Abschnitt, den gewünschten Zugang aus. Nun haben Sie die Möglichkeit mit einem Klick auf die rechte Maustaste die Option „Benutzernamen kopieren“ oder „Passwort kopieren“ auszuwählen.

KeePass legt nun die ausgewählten Daten in den Zwischenspeicher Ihres PCs ab, damit Sie diese an einer beliebigen Stelle einfügen können.

Beachten Sie bitte, dass KeePass aus Sicherheitsgründen den Zwischenspeicher Ihres PCs nach 12 Sekunden automatisch löscht und Ihnen dann die gewünschten Daten nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Autotype Modus

Eine überaus komfortable Möglichkeit KeePass zu benutzen, stellt der Auto-Type Modus dar. Hierbei kann KeePass selbstständig die gewünschten Benutzerdaten erkennen und einfügen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie bei jedem Benutzerdatensatz, den Sie automatisch eintragen lassen wollen, einmal die folgenden Einstellungen gesetzt haben:

Öffnen Sie den Benutzerdatensatz mit Doppelklick zur Bearbeitung und klicken Sie auf den Reiter Auto-Type.

Stellen Sie sicher, dass das Fenster, in das die Benutzerdaten eingegeben werden sollen, geöffnet ist.

Nun können Sie durch Klick auf die Schaltfläche Hinzufügen einen neuen Eintrag anlegen.

Wählen Sie dazu bitte aus dem nun angezeigten Dropdown Menü (Zielfenster) das Zielfenster, in das die Daten automatisch eingefügt werden sollen. (Das Dropdown Menü sollte Ihnen alle momentan geöffneten Fenster anbieten.)

Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Klicken auf die Schaltfläche OK. Danach können Sie die Bearbeitung des Benutzerdatensatzes über die Schaltfläche OK schließen. Vergessen Sie bitte nicht, die Änderungen durch Drücken von [STRG+S] oder Klicken auf das Speichersymbol zu sichern.

Um nun ein Auto-Type auszuführen klicken Sie in der entsprechenden Anmeldemaske in das Benutzerfeld. Sofern Sie KeePass im Hintergrund geöffnet haben, können Sie nun durch Drücken der Tastenkombination [STRG+ALT+A] Ihre Benutzerdaten automatisch in die Felder eingeben lassen.

Tipps zur Erstellung Ihres Masterpasswortes

Mit Ihrem Masterpasswort ist es möglich, den Passwortsafe (KeePass) zu öffnen. D.h. wenn jemand im Besitz Ihres Passwortsafes und Ihres Masterpasswortes ist, kann er all Ihre Zugänge nutzen.

Teilen Sie deshalb Ihr Masterpasswort auf keinen Fall Dritten mit. Sie sollten dieses Passwort auch nicht auf einem Zettel notieren!

Wie sollte eine gutes Passwort aussehen?

Die Stärke eines guten Passworts hängt von folgenden Faktoren ab:

Länge
Mind. 8 Zeichen, Ihr Masterpasswort sollte länger sein.

verwendete Zeichen
Sie sollten Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen in Ihrem Passwort verwenden.

nich zu naheliegend
In der heutigen Zeit ist es nicht schwer, über das Internet an Informationen über Sie zu kommen. Wählen Sie deshalb auf keinen Fall ein Passwort, dass man erraten kann. Beispielsweise sollten Sie Ihre Lieblingsfarbe, den Namen Ihres Kindes oder Partners oder andere Begriffe in dieser Art vermeiden.

Bitte beachten Sie auch, dass Ihr Benutzername und / oder Firmenname niemals in Ihrem Passwort vorkommen sollte. Dies würde es Hackern schlichtweg erleichtern, Ihr Passwort zu knacken.

Tipps zur Erstellung eines sicheren Passwortes

Ein wirklich starkes Passwort könnte folgendermaßen aussehen:

f"cqCO:};5alek*g^aB+

Da man sich jedoch so ein Passwort nicht merken kann, möchten wir an dieser Stelle eine mögliche Vorgehensweise zur einfachen Erstellung und Merken eines starken Masterpasswortes geben. Anfangs werden Sie sich bei der Eingabe natürlich stark konzentrieren müssen. Aber wenn Sie diese Vorgehensweise beherzigen, können Sie sich Ihr Masterpasswort immer wieder herleiten und wenn Sie es immer wieder einsetzen, wird Ihnen die Eingabe bald leicht von der Hand gehen.

  1. Wählen Sie einen ganzen Satz, den Sie sich gut merken können. Der Satz sollte mindestens aus 4 Wörtern bestehen und nicht zu einfach zu erraten sein, wenn man Sie kennt.
    z.B.: Mein Dackel Hans geht ständig an die Wurst.

  2. Ersetzen Sie bestimmte Buchstaben durch andere Zeichen, die diesen ähneln.
    Z.B.:
    e und E → 3
    i und I → 1
    o und O → 0 (null als Zahl)

    Sie erhalten:
    M31n Dack3l Hans g3ht ständ1g an d13 Wurst.

  3. Die Sicherheitsfanatiker unter uns können dann die einzelnen Wörter oder den ganzen Satz noch in Sonderzeichen einschließen. Z.B. (), {}, [ ], etc. Wir verwenden in unserem Beispiel geschweifte Klammern.
    Sie erhalten:
    {M31n}{Dack3l}{Hans}{g3ht}{ständ1g}{an}{d13}{Wurst}.
    oder
    {M31n Dack3l Hans g3ht ständ1g an d13 Wurst.}

Sie können diese Art der „Unkenntlich Machung“ Ihres Passworts nach Belieben fortführen. Es sei jedoch gesagt, dass wenn Sie diese drei Schritte beachten haben, Sie schon ein sehr sicheres Masterpasswort erstellt haben.

Zusammenfassung

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Anleitung den Start mit KeePass zu ermöglichen. Schieben Sie die Entscheidung einen Passwortsafe zu nutzen nicht auf die lange Bank, sondern beginnen Sie heute damit, Ihre Zugänge sicherer zu machen.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare.

Ihr Marketing für mich - Team

 

Weitere interessante Artikel